1302 LS Cabriolet

Produktionstag/Erstzulassung

26.11.1971 / 09.12.1971

Fahrgestellnummer

152XXXXXXX

Hubraum, ccm

1600

Leistung, PS (Kw)

50 (37)

Vergaser

serie

Reifen/Felgen

155 SR 15 Vredestein Sprint Classic / 4½x15

Vorbesitzer

3

Farbe                    außen
                              innen
                          Verdeck

kasanrot L30B
schwarz
silbergrau    

Zustand

x

Kennzeichen

x

Besitzer

Markus Reinhardt, A-5020 Salzburg
kontaktvermittlungvw1302.de

Allgemein/Besonderheiten

329

Ab Werk war der Wagen mit folgendem Zubehör ausgestattet: 
M030 - Lichthupe mit gleichzeitiger Kennzeichenbeleuchtung (lieferbar nur in Österreich)
M102 - heizbare Heckscheibe
M220 - Getriebe mit ZF-Sperrdifferential
 

Fotos vom 29.08.2005

Reg. 0298 / 29.03.2005

Der Wagen wurde am 30. 11 1971 nach Österreich ausgeliefert und lief 16 Jahre in erster Hand. Ich habe den Wagen in eher fragwürdigem Zustand aus 3. Hand gekauft und zu restaurieren begonnen. Abweichend vom Original trägt er nun die Farbe L41 schwarz mit schwarzem Sonnenland-Verdeck. Geplant ist noch eine beige Innenausstattung. Zusätzlich habe ich Sitze mit integrierten Kopfstützen erstanden und auch das originale Radio von 1972. Da der ursprüngliche 50 PS Motor bereits 1976 gegen ein überholtes Werks-Austauschaggregat getauscht wurde, das beim Kauf hoffnungslos ausgeleiert war, habe ich einen teilkompletten Oettinger TSV 2000 HS Motor mit Zusatzölpumpe erstanden. Der Motor wurde überholt, mit Neuteilen komplettiert und wartet nun auf den Einbau. Hinter dem geschlitzten Frontblech sitzt ein großer Behr-Aluölkühler vom Mercedes W116 (S-Klasse von 1975). Anstatt der Käfer-Bremssättel tun nun Typ3-Sättel vorne ihren Dienst, die an der Hinterachse von Porsche 924 RBZ unterstützt werden.
Die Einstellung der Federstreben entspricht mit 17° 30\' jener der Mexiko-Käfer. Vorne sind blaue Kerscher-Federn verbaut. Vier Bilstein-Dämpfer (hinten in Rallye-Abstimmung) waren wegen der Motorisierung ebenfalls nötig.

Der Wagen wurde bis zur letzten Schraube zerlegt und komplett neu aufgebaut. Die Karosserie besteht zu 90 % aus orig. VW-Neuteilen. Von der ursprünglichen Karosserie sind nur noch die Türen, der Wind- schutzscheibenrahmen und der Blechkragen unter dem Verdeck übrig geblieben.

www.vw1302.de