[VW 1302/VW 1302 A]   [VW 1302 L]   [VW 1302 S]   [VW 1302 LS]   [VW 1302 LS Cabriolet]

Käfer
1302 Limousine

Technische Daten

Ab August 1970 wurde dieses Modell mit längerem Radstand, bedingt durch einen etwas längeren Vorderbau, geliefert. Statt der bisherigen Vorderachse mit Querrohren und Federstäben kommt jetzt eine Federbein- Vorderachse mit Stabilisator zum Einsatz. Die Doppelgelenk-Hinterachse jetzt an allen (1302) Serien-Käfern, nicht nur an den Modellen mit Getriebeautomatik. Neben dem normalen 1,3-Liter-44-PS-Motor mit Doppelkanal-Zylinderköpfen gab es nun auch einen stärkeren S-Typ mit 1,6 Litern Hubraum und 50 PS. Die Scheibenbremsen beim 1302 (vorn) kosteten 140 Mark Aufpreis; serienmäßig hatte sie nur der S bzw. LS. Hinter den Seitenfenstern wies der Aufbau Entlüftungsschlitze (Kiemen) auf. Serienmäßig gab es vorn und hinten Ösen für ein Abschleppseil. Der Grundpreis (1970)  für    den VW 1302 war DM 5745,— und 5945,— für den VW 1302 S.

Die L-Ausstattung kostete zusätzlich 200,- D-Mark.

Modell: 

VW 1302, 34 PS

VW 1302, 44 PS

VW 1302 S, 50 PS

Bauzeit:

Aug. ´70 - Juli ´72

Aug. ´70 - Juli ´72

Aug. ´70 - Juli ´72

Motor:

4 Zylinder Boxer

4 Zylinder Boxer

4 Zylinder Boxer

Ventilsteuerung:

ohv, zentrale Nocken-  welle

ohv, zentrale Nocken-  welle

ohv, zentrale Nocken-  welle

ccm: 

 

1285

1584

BxH:

 

77x69mrn

85,5x69mm

Leistung:

34 PS /

44 PS / 4000

50 PS / 4000

Antrieb:

Hinterräder

Hinterräder

Hinterräder

Gemischaufb.:

1 Solex-Vergaser

1 Solex-Vergaser

1 Solex-Vergaser

Getriebe:

4V

4V

4V

Bremsen:

Zweikreis, Trommel v/h

Zweikreis, Trommel v/h

Zweikreis, Scheiben v., Trommel h.

Höchstgeschw.:

115 km/h

125 km/h

132 km/h

Leergewicht: 

870 kg

870 kg

870 kg

Reifen:

 5.60 x 15

 5.60 x 15

 5.60 x 15

Radstand:

 2420 mm

 2420 mm

 2420 mm

LxBxH (mm):

4080x1585x1500

4080x1585x1500

4080x1585x1500

Anmerkungen:

»Superkäfer« durch neue Vorderachse jetzt mit größerem Kofferraum

Käfer
1302 LS Cabriolet

Technische Daten

Modell:

VW 1302 LS Cabriolet, 50 PS

Der neue Verdeckmechanismus beim 1302 LS Cabriolet verringerte bei heruntergeklapptem Dach dessen Höhe und Länge. Die Lüftungsschlitze im Motordeckel bildeten vier Gruppen. Weitere Veränderungen entsprachen denen des Limousinen-Grundmodells, so erhielt auch das Cabriolet den um 74 mm verlängerten Vorderwagen. Der vordere Gepäckraum fasste nun 260 Liter, das Ersatzrad war nun liegend untergebracht. Nur für das Cabriolet standen auf Wunsch und gegen Aufpreis — neben den VW-Farben auch die von Porsche zur Verfügung. Ohne Aufpreis dagegen war die Wahl zwischen Kunstleder- oder Stoff-Sitzbezügen. Der Preis des 1302 LS Cabriolets betrug 1970 DM 7490,—.
Das Cabriolet wurde in Deutschland ausschließlich mit dem 1,6-Liter-Motor ausgeliefert. Für Exportfahrzeuge gab es auch den 34 und 44 PS Motor.

Bauzeit:

Aug. 1970 - Juli 1972

Motor: 

4 Zylinder Boxer, luftgekühlt

Ventilsteuerung:

ohv, zentrale Nockenwelle

ccm: 

1584

BxH:

85,5x69mm

Leistung:

50 PS / 4000

Antrieb:

Hinterräder

Gemischaufb.:

1Solex-Vergaser

Getriebe: 

4V

Bremsen:

Scheiben v., Trommeln h., Zweikreis

Höchstgeschw.:

132 km/h

Leergewicht:

920 kg

Reifen:

5.60 x 15 oder 155 SR 15

Radstand:

2420 mm

LxBxH: 

4080x1585x1500mm

Anmerkungen:

Auch mit halbautomatischem Getriebe lieferbar.

 

[VW 1302/VW 1302 A]   [VW 1302 L]   [VW 1302 S]   [VW 1302 LS]   [VW 1302 LS Cabriolet]

1302  Modelljahr 1971

VW 1302 heißt der Käfer in der Grundaus- stattung mit 1300 ccm /44 PS. Dieser Käfer konnte auch mit einem 1200 ccm/34 PS Motor bestellt werden und wurde dann VW 1302 A genannt. Für den “A” gab es allerdings keinen extra Schriftzug. Ein originaler “A” hat keine Luftschlitze in der Motorhaube.




 

[VW 1302/VW 1302 A]   [VW 1302 L]   [VW 1302 S]   [VW 1302 LS]   [VW 1302 LS Cabriolet]

1302 L Modelljahr 1971

Wenn der VW 1302 (1300 ccm/44 PS) mit dem L-Paket bestellt wurde, bekam er die Bezeichnung VW 1302 L . Zum Lieferumfang des L-Paketes gehörten: 2stufiges Frischluftgebläse, 2 Rückfahrleuchten, Gummileisten auf den Stoßstangen, Teppichboden (Schlingenflor), Türtasche rechts, 2 Fondascher, abblendbarer Innenspiegel, Make-up-Spiegel in der rechten Sonnenblende, Armaturentafel- polsterung  einschl. Zweikreis-Brems- kontroll-Leuchte, verschließbarem Ablagefach, Schriftzug “VW 1302 L

[VW 1302/VW 1302 A]   [VW 1302 L]   [VW 1302 S]   [VW 1302 LS]   [VW 1302 LS Cabriolet]

1302 S Modelljahr 1972

VW 1302 S heißt der Käfer mit 1600 ccm/50 PS. Der 1302 S wurde mit der Grundausstattung ausgeliefert, zusätzlich hatte er jedoch Scheibenbremsen an der Vorderachse und ein “langes” Getriebe.







 

[VW 1302/VW 1302 A]   [VW 1302 L]   [VW 1302 S]   [VW 1302 LS]   [VW 1302 LS Cabriolet]

1302 LS Modelljahr 1972

Wenn der VW 1302 S mit dem L-Paket bestellt wurde, bekam er die Bezeichnung VW 1302 LS. Zum Lieferumfang des L-Paketes gehörten: (siehe 1302 L), Schriftzug “VW 1302 LS







 

[VW 1302/VW 1302 A]   [VW 1302 L]   [VW 1302 S]   [VW 1302 LS]   [VW 1302 LS Cabriolet]

Cabriolet

1302 LS Cabio Modelljahr 1972

Das 1302 Cabriolet wurde serienmäßig nur als VW 1302 LS angeboten. Somit verfügt ein originales Cabrio immer über das L-Paket und den 1600 ccm/50 PS Motor. Außerdem über Scheibenbremsen an der Vorderachse, ein “langes” Getriebe und den Schriftzug “VW 1302 LS” auf der Motorhaube.




 

 

 

 

 

www.vw1302.de